Cimarrón

von Miriam Rossius

Schon seit einigen Jahren stand er auf unserem Wunschzettel: Der Harfenist Carlos Rojas mit seiner quirligen Truppe aus den kolumbianischen Llanos. Hier in der weiten Savanne entlang des Orinoco Flusses fließen indigene, andalusische und afrikanische Einflüsse zusammen und das gilt auch für die populäre Tanzmusik Joropo. Seit rund 300 Jahren begleitet sie den Alltag der Menschen, die vor allem von der Viehzucht leben.


Cimarrón bringen eine moderne, dezent elektronisch angehauchte und dabei sehr authentische Version dieses Genres nach Rudolstadt. Ein Soundtrip jenseits gängiger Latin Klischees mit einer ausdrucksstarken Sängerin, Harfe, der viersaitigen Gitarre Cuatro, rasselnden Maracás, indianischen Flöten und mehr.

 

Cimarrón

Zurück