Zwei der besten Stimmen Estlands

von Miriam Rossius

Maarja Nuut und Mari Kalkun, die beide zu den bekanntesten Musikerinnen in Estland zählen, standen schon sehr schnell auf unserer Short List für den Länderschwerpunkt. Wir freuen uns, dass sie bereits zugesagt haben!

Maarja Nuut
Künstlerin des Jahres in Estland, gefeierte Entdeckung im Ausland  - „hypnotisch“ und „magisch“ sei ihre Musik, schreibt der FOLKER. Diese Wirkung erzeugt Maarja Nuut mit Stimme, Geige und Loop-Station. So verbindet sie die Klänge der Dörfer mit elektronischer Ästhetik, erzählt auf diese Weise ganze Märchen aus dem Norden ihrer estnischen Heimat, reiht manchmal aber auch nur Silben aneinander. Beides entzückt die Musikkritik und sicher auch viele Festivalfans in Rudolstadt.
www.maarjanuut.com

Mari Kalkun
Auch Mari Kalkun wurde in ihrer Heimat schon zur besten Sängerin des Jahres gekürt, auch ihre Musik durchwehen Klänge und Geschichten Estlands. Aber wir können versprechen, dass ihr Auftritt ein Kontrastprogramm zu Maarja Nuut wird. Mari Kalkun spielt die Kannel, eine griffbrettlose Kastenzither, sie singt in ihrem süd-estnischen Dialekt Võro. Erlebtes kleidet sie oft in den Stil traditioneller Volkslieder, sie experimentiert aber z.B. auch mit HipHop-inspiriertem Sprechgesang. Ihre Band Runorun kommt mit nach Rudolstadt; das gemeinsame aktuelle Album TII ILO ist „ein musikalisches Juwel“, schwärmt das Magazin Global Music.
www.marikalkun.com

Zurück