Curly Strings (EST)

Curly Strings

Curly Strings (EST)

Curly Strings (EST)Als Curly Strings 2013 auf dem Bildschirm estnischer Musik erschienen, stand das Land Kopf: Von heute auf morgen wurde das Quartett der Star der Szene, heimste alle Preise ein, die es gab, und verkaufte CDs wie warme Semmeln. Nicht zuletzt war es das estnische Jungvolk, das zu den Konzerten strömte. Fragt man nach dem Warum, gibt es vermutlich die einfache Antwort: Die Mischung macht’s! Da sind einerseits Texte in Estnisch, die zusammen mit heimischen Dichtern geschrieben werden. Da ist die Musik mit ihren unüberhörbaren Anleihen an Bluegrass und String Band Music. Da sind die einprägsam schönen Melodien in Arrangements, die die Grenze zum Folk-Pop touchieren, aber nie unangenehm überschreiten. Und da ist die sachliche, aber ungemein sympathische Präsentation dieser Mischung auf der Bühne.

Für letzteres hat die Gruppe beim Rudolstadt-Festival 2018 gleich 2x Gelegenheit: einmal in einem eigenen Konzert am Samstag auf dem Markt, vor allem aber bei dem Auftritt mit den Thüringer Symphonikern Saalfeld-Rudolstadt am Freitag auf der Burg. Deren Chef, Oliver Weder, freute sich über diesen „sehr schönen Vorschlag“; für die Esten war es eine Herausforderung, lagen doch bislang nur für ganz wenige Lieder Orchesterarrangements vor. Insofern ist der überwiegende Teil des Repertoires am Freitag eine Weltpremiere!