Orpheus Trio (RUS)

Orpheus Trio

Orpheus Trio (RUS)

Orpheus Trio (RUS)Die Zither Gusli gilt als das älteste russische Zupfinstrument mit mehreren Saiten. Auffällig ist das Äußere: Es gibt sie in Helm- oder Flügelform. Früher wurde der Begriff „Gusli“ - der Wortstamm bedeutet „Klänge im Wind erzeugen“ - für alle Saiteninstrumente benutzt. Belegt ist er seit dem Ende des sechsten Jahrhunderts: Der griechische Historiker Theophylact Simocatta sprach in einem Traktat von einem Instrument namens Gusli bei den Slawen auf dem Gebiet der Kiewer Rus. In Nowgorod Weliki - der Stadt, in der das erste russische Reich gegründet wurde – lebte im 12. Jahrhundert der reiche Kaufmann Sadko. Eine bekannte Byline (eine Dichtung, die Märchenhaftes mit Historischem vermischt) berichtet, wie er mit seinem Spiel alle betörte, die im Reich des Meerkönigs lebten; Nikolai Rimski-Korsakow setzte ihm in seiner Oper Sadko ein Denkmal. Der legendäre Boyan, Skalde am Hofe von Jaroslaw dem Weisen, soll auf der Gusli gespielt haben. Boyan gilt als der Begründer des gesungenen russischen Heldenepos.

 

Die Gusli steht im Zentrum des Orpheus-Trio, das von Radio Orpheus, einer Abteilung des Staatlichen Russischen TV und Rundfunkmusikzentrums, zum EBU-Festival entsendet wird. In einer Zeit, in der das Interesse an der Gusli wieder zunimmt, trägt das Orpheus Trio mit seinem Angebot moderner russischer Musik für ein modernes Publikum zu ihrer weiteren Popularisierung bei.