An vier Tagen zwischen dem 26. Juni und 3. Juli zeigt das Kino im Jugendclub saalgärten jeweils um 20:00 Uhr Filme, die sich an die Inhalte des Festivals 2019 anlehnen.

 

 

Mi. 26.06.2019 „Taking Woodstock“

Die US-Kleinstadt Bethel im Sommer 1969: Als der junge Elliot Teichberg hört, dass im nahen Ort Wallkill das Woodstock-Festival abgesagt wurde, holt Elliot die Show auf die Kuhweide des Nachbarn, und schon bald zieht nicht nur ein Bataillon von Organisatoren und schrillen Künstlern in die kleine, konservative Gemeinde. Auf den Weg machen sich auch mehr als eine halbe Million Musikfans und Hippies, um das größte Happening aller Zeiten zu feiern. Und nach diesen 3 Tagen „Peace and Music“ wird nichts mehr sein wie zuvor...

USA 2009 | Regie: Ang Lee | 120 min | FSK 6

TRAILER

 

 

Fr. 28.06.2019 „Another Day, Another Time: Celebrating the Music of ‚Inside Llewyn Davis‘

Inspiriert von der herausragenden Musik in “Inside Llewyn Davis” begleitet der Film die Vorbereitung und das Konzert im September 2013 im Rathaus von New York. Das Line-up des von den Coen-Brüdern und T Bone Burnett produzierten Films gleicht einem Who-Is-Who der amerikanischen Musikszene mit Künstlern wie den Avett Brothers, Joan Baez, Marcus Mumford, Patti Smith sowie Oscar Isaac und Carey Mulligan, den Stars aus dem Film.
USA 2014 | Regie: Christopher Wilcha | 102 min | FSK 0

TRAILER

 

 

Mo. 01.07.2019 „No Land’s Song“

Seit der Islamischen Revolution von 1979 ist es Frauen im Iran verboten, öffentlich Solo zu singen – zumindest vor einem männlichen Publikum. Die junge Komponistin Sara Najafi widersetzt sich der Zensur und den Tabus und ist fest entschlossen, in ihrer Heimatstadt Teheran ein offizielles Konzert für weibliche Solosängerinnen zu organisieren. Um sich Unterstützung für diese große Herausforderung zu holen, laden sie sich drei Sängerinnen aus Paris ein: Elise Caron, Jeanne Cherhal und Emel Mathlouthi.

D/ F/ IRN 2014 | Regie: Ayat Najafi | 94D/MLI 2016 | 91 min | FSK 0

TRAILER

 

 

Di. 02.07.2019Drei Gesichter

Die junge Marziyeh lebt in einem kleinen iranischen Dorf, träumt jedoch von der großen Karriere als Schauspielerin. Ihr Eltern sind von dieser Idee jedoch gar nicht überzeugt. Spontan dreht sie ein Handyvideo und schickt es an den namhaften Regisseur Jafar Panahi und die berühmte Schauspielerin Behnaz Jafari. Darin bittet sie die beiden, bei ihren Eltern Überzeugungsarbeit zu leisten. Neugierig begeben sich die beiden Künstler auf eine abenteuerliche Reise in die ländliche Region Irans.

IRN 2018 | Regie: Jafar Panahi | 100 min | FSK 12

TRAILER

 

 

Mi. 03.07.2019 „Inna de Yard – The Soul of Jamaica“

Ein Haus an den Hängen über Kingston, voll mit alten Vinyl-Schallplatten. Im Garten finden sich einige der legendärsten Stimmen des Reggaes ein darunter „Mr. Rocksteady“ Ken Boothe, Winston McAnuff, Kiddus I und Cedric Myton. Sie waren Leader von wegweisenden Bands wie „The Congos“ und standen zusammen mit Bob Marley, Peter Tosh und Jimmy Cliff auf der Bühne. Heute wollen sie das Genre und ihre weltbekannten Hits neu aufleben lassen und nehmen gemeinsam das Unplugged-Album „The Soul of Jamaica“ auf.

F 2018 | Regie: Peter Webber | 99 min

TRAILER