Deutsche Zustände – Kulturelle Identität nach der deutschen Vereinigung

Deutsche Zustände – Kulturelle Identität nach der deutschen Vereinigung

Deutsche Zustände – Kulturelle Identität nach der deutschen Vereinigung

Deutsche Zustände – Kulturelle Identität nach der deutschen Vereinigung Gesprächsrunde: Deutsche Zustände – Kulturelle Identität nach der deutschen Vereinigung

Vom 9. bis 11. November 1990 fand in Bad Hersfeld das Herbsttreffen des Verbandes PROFOLK statt. Im Anschluss an das Treffen setzten sich ‚Experten‘ aus beiden deutschen Staaten zusammen, um über Aspekte der damit auch einhergehenden möglichen Vereinigung der beiden Folk- und Liedszenen zu diskutieren. Das Treffen gilt als inoffizielle Geburtsstunde des Rudolstadt-Festivals. Vor dem Hintergrund der Veranstaltung in Bad Hersfeld soll es 30 Jahre nach dem Fall der Mauer um die Frage nach den Grenzen und den Möglichkeiten der Gemeinschaft in den vergangenen drei Jahrzehnten gehen. Die beiden deutschen Staaten wurden zusammengefügt, doch sind die Menschen einander nähergekommen? Und welche Rolle spielen dabei Kultur im Allgemeinen und Musik im Besonderen?

TeilnehmerInnen: Mike Kamp, Manfred Maurenbrecher, Jürgen B. Wolff, Petra Rottschalk, Wenzel

Gesprächsleitung: Michael Kleff